Februar 24, 2021

Das Wohlbefinden der Lehrenden während des Fernunterrichts und Online-Kursen

Mit fortschreitender Modernisierung werden in großen Teilen der Welt Fernarbeit, Fernunterricht und Fernlehre immer mehr zum „neuen“ Normalzustand und unser Wissen wächst mit dem, was daraus folgt.

Wir haben bereits erörtert, wie Sie Ihre Schüler im Online-Unterricht motivieren können, wie wir bei der Arbeit von Zuhause aus konzentriert bleiben können und was wir bedenken sollten, bevor wir Online-Unterrichtseinheiten durchführen. Da diese Situation für die meisten von uns vollkommen neu war, waren unsere Erfahrungen mit Fernarbeit über einen langen Zeitraum begrenzt. Weil wir nicht einschätzen können, wie lange diese neue Situation andauert, konnten wir kaum die Auswirkungen auf die weniger greifbaren Teile des Unterrichts absehen: das Wohlbefinden von Studierenden und Lehrenden.

Eine eher subjektive Recherche unter meinen lehrenden Freunden ergab stets die folgende Antwort auf die Frage, wie sie mit diesen verrückten Planungen zurechtkommen: „Ich liebe meinen Job.“ Einer meiner Freunde fügte hinzu, dass „man den Lehrberuf nicht ergreifen sollte, wenn man nicht mit Leidenschaft dabei ist“.

Ein in Edutopia im Mai veröffentlichter Artikel bestätigt das. Pete Barnes, der eine fünfte Klasse in New Albany, Ohio, in Naturwissenschaften unterrichtet, erklärt, er „lernt die Kinder in 100 kleinen Momenten an jedem Schultag kennen. Diese kleinen Momente sind die, die wir alle vermissen – sie motivieren uns jeden Tag bei der Arbeit, in dem ganzen Chaos.“

Jetzt, da diese Momente im Leben der Lehrenden fehlen, ist es umso wichtiger, proaktiv Burn-outs unter den Lehrenden zu vermeiden und das Wohlbefinden der Schüler auch ohne tägliche soziale Interaktion sicherzustellen.

Gewinnen Sie Ihren Arbeitszeitplan zurück

Wie in dem oben genannten Artikel in Edutopia und in mehreren unserer Blog-Posts erläutert, ist eine funktionierende Routine ESSENZIELL. Als Lehrender sollten Sie sicherstellen, dass Sie „Arbeitszeiten“ haben und nicht 24/7 für Ihre Studierenden, Schüler und ihre Eltern erreichbar sind.

Erstellen Sie einen Arbeitszeitplan mit festen Zeiten für Ihren Unterricht und flexibleren Zeiten für die Benotung, Feedback, Gespräche und achten Sie darauf, dass Sie diese Zeiten einhalten. Das ist wirklich wichtig, denn dies gibt nicht nur Ihnen eine feste Struktur, sondern auch allen anderen. Marissa King, eine Lehrerin und K-12-Weiterbildungsberaterin in Tulsa, Oklahoma, rät, „verwandte Aufgaben [zu gruppieren]: Anstatt jeweils eine E-Mail zu senden, blockieren Sie beispielsweise einen Zeitraum in Ihrem Tagesplan, um alle neuen Nachrichten zu beantworten“. (Quelle: https://www.edutopia.org/article/curbing-teacher-burnout-during-pandemic)

Das Jahr 2020 verlief bisher physisch und psychisch sehr intensiv. Das sollten Sie berücksichtigen, für sich selbst anerkennen und sich Zeit für Pausen nehmen. In sozialen Medien zirkuliert folgendes Zitat: „Sie arbeiten nicht von Zuhause aus: Sie sind während einer Krise zuhause und versuchen zu arbeiten“ ; es trifft den Nagel auf den Kopf. Erinnern Sie sich gegebenenfalls daran!

Die Phase, in der wir „rund um die Uhr“ gearbeitet haben, ist vorbei. Es ist jetzt wichtig, sich um sich selbst zu kümmern und um Ihre Gesundheit, und das Tempo zu verlangsamen.

Bleiben Sie aktiv

Eine weitere umwälzende Veränderung für viele Lehrende, Studierende und Schüler (sowie alle Arbeitnehmer) ist der Bewegungsmangel während der Quarantäne. Ich erinnere mich an ein Gespräch mit einem Kollegen, einem früheren Lehrer, der sagte, dass er als Lehrer täglich 10.000 bis 15.000 Stufen bewältigt hat, im Gegensatz zu einigen Hundert Schritten am Tag in einem Büro. Diese Erfahrung haben viele Lehrende gemacht, die jetzt von Zuhause arbeiten. Stellen Sie also sicher, dass Sie Bewegung in Ihren Tagesablauf einbinden, gehen Sie vor Arbeitsbeginn und/oder nach Arbeitsende spazieren und vermeiden Sie, in der Küche zu sitzen und zu den Snacks in Ihren Schubladen zu greifen. (Quelle: https://health.usnews.com/health-news/blogs/eat-run/articles/how-to-work-from-home-without-gaining-weight)

Ärzte raten dazu, alle zwei Stunden aufzustehen und 15 Minuten zu gehen. Viele Sportstudios bieten zurzeit kostenlose Trainingseinheiten an, auf YouTube finden Sie eine riesige Auswahl kostenfreier Workout-Videos. Training, das ist wissenschaftlich bewiesen, wirkt sich positiv auf Ihre psychische Gesundheit, Ihren Schlaf und Ihr allgemeines Wohlbefinden aus. Bauen Sie deshalb Trainingseinheiten in Ihre neue Routine ein.

Pflegen Sie die Beziehungen mit den Eltern

Ein anderer Teil Ihres Wohlbefindens als Lehrende ist die gute Kommunikation mit den Eltern Ihrer Schüler. Wir haben Anfang des Monats ein Gespräch mit Ingela Netz geführt (das in Kürze veröffentlicht wird), der Direktorin von Parkskolan, einer schwedischen Grundschule. Sie sagte, dass sie begann, Sonntagabend Videos zur kommenden Woche zu veröffentlichen, die an die Eltern ihrer Schüler gerichtet waren und in denen erläutert wurde, worauf sie sich vorbereiten sollten, woran sie denken sollten und wie die kommende Woche aussehen wird. Seitdem erhält sie praktisch keine E-Mails von Eltern mehr, die diese Informationen nicht bekommen hatten. Das ist ein ganz besonderer Vorteil, denn es gab, so Netz, viele E-Mails von Eltern, als diese Informationen nur per E-Mail versendet wurden. Es wurde außerdem eine einfache Google Site für Schüler, Lehrende und Eltern eingerichtet, da Informationen schnell an alle weitergeleitet werden mussten. 

Wenn die Eltern Ihre Tagesplanungen und Zeitpläne kennen, nimmt Ihnen dies ein großes Gewicht von den Schultern. Binden Sie sie also in Ihre Routine ein.

Insgesamt ist diese Situation ein extremer Test für alle, wobei die Lehrenden besonders betroffen sind, die trotz allem weitermachen und die nächsten Generationen unterrichten. Wir hoffen, dass wir Sie bei der Strukturierung Ihres Tagesablaufs unterstützen konnten und, viel wichtiger, Sie sich nicht allein gelassen fühlen, wenn Sie sich gestresst, müde und erdrückt fühlen. Sie machen einen fantastischen Job. Denken Sie daran, dass eine gute Balance das einzige ist, das Ihnen langfristig hilft. Wir freuen uns auf Ihre Erfahrungen, Gedanken und Ideen. Senden Sie uns eine E-Mail, wenn Sie uns Ihre Erfahrungen, Gedanken und Ideen oder etwas anderes mitteilen wollen: marketing@urkund.com.

Passen Sie auf sich auf, //Ihr Urkund-Team

Interessiert an Ouriginal?

This website uses cookies to improve the site’s overall user experience and performance. Read more here.